Tahiti


Warning: Use of undefined constant get_the_ID - assumed 'get_the_ID' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/webseiten/inseltipps.de/site/wp-content/themes/inseltipps_v204/functions.php on line 173

Die Insel Tahiti ist ein Atoll und liegt im Süd-Pazifik. Sie gehört geographisch zu den Gesellschaftsinseln und politisch zu Französisch-Polynesien. Tahiti ist eine Doppelinsel. Sie besteht aus Tahiti Nui und dem kleineren Tahiti Iti. Die beiden sind durch einen schmalen Landstreifen miteinander verbunden.

Die Inseln sind zusammen knapp 60 km lang und etwa 30 km breit, was eine Fläche von rund 1.040 km² ergibt. Auf Tahiti leben rund 180.000 Einwohner, wobei die Mehrzahl davon auf dem größeren Tahiti Nui lebt.

Die Hauptstadt ist Papeete im Nordwesten Tahitis. Die Amtssprache ist Französisch und die Währung ist der Franc Pacifique.

Die Landschaft der Insel wird von hohen Gipfeln geprägt. Der höchste davon ist der Mont Orohena, der auf Tahiti Nui 2.241 m in die Höhe ragt. Die Insel ist vor allem in den Küstenregionen besiedelt. Im Inselinnern leben kaum Menschen. Hier wechseln sich die Gipfel mit tiefen Tälern ab, die üppig mit tropischen Regenwäldern bewachsen sind.
Tahiti hat nur wenige natürliche Strände und diese sind nicht die klassischen weißen Traumstrände, sondern vorwiegend schwarzsandig.

Wer Fotos von Tahiti mit weißen Stränden kennt, wurde aber nicht hinters Licht geführt. Diese gibt es auch, es sind aber künstlich angelegte Hotelstrände.

Der Tourismus ist mittlerweile die wichtigste Einnahmequelle der Pazifikinsel. Es gibt eine große Auswahl an Hotels und diese auch in allen Preisklassen. Besonders gefragt sind bei den Touristen die Natur- und Wellnessprodukte der Insel.

Die Polynesier sind ein Volk voller Lebensfreude, welche sie gern mit ihren Besuchern teilen. Diese Lebensfreude wird vor allem in traditionellen Tänzen ausgedrückt. Die Polynesier haben gleich drei Wörter, um ihre Gastfreundschaft auszudrücken, Ia Orana, Maeva und Manava, heißt jeweils „Herzlich Willkommen“.

Das Klima hier ist tropisch-feucht. Die Temperaturen liegen im Schnitt ganzjährig um die 26 °C. Zwischen Dezember und Januar fällt der meiste Regen, wobei es dann zu kurzen, aber heftigen Sturzgüssen kommt. Am wenigsten regnet es von August bis September.

Der wichtigste Ort

Die Stadt Papeete ist nicht nur die Hauptstadt Tahitis, sondern von ganz Französisch Polynesien. Sie ist das wirtschaftliche, politische und touristische Zentrum des Archipels.
In der Stadt leben rund 26.000 Einwohner. Zählt man allerdings die dazugehörigen Vororte dazu, kommt man auf knapp 130.000 Bewohner. Die Stadt ist zudem der Sitz des Erzbistums Papeete.

Viele Sehenswürdigkeiten findet man hier nicht. Ein Bummel durch die Markthalle allerdings ist sehr interessant. Hier bekommt man neben einheimische Köstlichkeiten auch verschiedene Souvenirs. Wer sich für die schwarzen Perlen interessiert, kann einen Ausflug zum „Perlenmuseum“ machen.

Aktivitäten

Tahiti ist vor allem ein Unterwasserparadies, das viele Taucher anlockt. Die Artenvielfalt rund um das Korallenriff ist umwerfend. Es gibt unzählige verschiedene Korallenfische sowie Kraken und Krebse. Außerdem kann man ein Stück weiter außerhalb Haie, Rochen, Schwertfische und Meeresschildkröten beobachten. Wenn man zur richtigen Zeit da ist und Glück hat, kann man sogar Wale sehen.

Weitere beliebte Aktivitäten sind Wandern durch das unbewohnte Inselinnere, Segeln oder Golfen.

Sehenswürdigkeiten

Die Matavai-Bucht ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier befinden sich ein Leuchtturm aus dem 19. Jahrhundert und ein schöner Strand.

Wer Pflanzen mag, sollte den Botanische Garten von Papeari besuchen. Hier gibt es Unmengen tropischer Pflanzen zu bestaunen. Mittendrin befindet sich das Gauguin Museum.

Naturfans sei der Fa’arumai-Wasserfall empfohlen. Einen Besuch dieses, inmitten von dichtem Regenwald umgebenen Wasserfall, verbindet man am besten mit einer Wanderung.

Das Museum „Muse de Tahiti et des Ilzes“, in der Nähe von Punaauia, erzählt über Naturkunde und Ethnologie der Insel. Hier befinden sich monumentale Steinstatuen von Tahiti sowie Ritualgegenstände und Kunsthandwerke.

Tahiti auf einen Blick

Insel:
Tahiti

Land:
Französisch-Polynesien

Zeitzone:
UTC -10

Fläche:
1.041 km²

Einwohner:
178.133 (2007)

Hauptstadt:
Papeete

Beliebte Urlaubsorte:
Papeete
Punaauia (Punavai)
Faaa
Arue
Pirae

Beliebte Strände:
heller Sandstrand an der Westküste
viele schöne, schwarze Basaltsandstrände

Das Inseltippsfazit für Tahiti

Auf Tahiti findet man die perfekten Vorraussetzungen für Strandurlaub und Aktivurlaub. Ob nun an dunklen Naturstränden oder an erschaffenen strahlend weißen Hotelstränden – der Badeurlauber kommt hier nicht zu kurz. Ein Muss ist Tahiti, mit samt seinen Nachbarinseln Französisch Polynesiens, allerdings für Taucher. Die beeindruckende Flora und Fauna der Korallenriffe lässt einen schlichtweg staunen.