Saint-Barthelemy


Warning: Use of undefined constant get_the_ID - assumed 'get_the_ID' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/webseiten/inseltipps.de/site/wp-content/themes/inseltipps_v204/functions.php on line 173

Die Karibikinsel Saint-Barthelemy, auch bekannt als Saint Barth oder St. Barts, gehört zu den Kleinen Antillen. Sie liegt zwischen den Inseln Sint Maarten oder Saint-Martin, St. Kitts sowie Sint Eustatius und Saba.

Zu Saint-Barthelemy gehören neben der Hauptinsel noch kleinere unbewohnte Inseln, wie zum Beispiel Ile Chevreau, Ile Fregate, Ile Le Boulanger, Pain de Sucre, Ile Petit-Jean und Ile Toc Vers.

Saint-Barthelemy ist seit 2007 ein französisches Überseegebiet und gehört zur EU. Hier braucht man keine Wechselkurse zu beachten, denn die Währung ist der Euro.

Auf der 21 km² kleinen Insel leben rund 8.300 Einwohner, wovon die meisten in der Hauptstadt Gustavia wohnen.

St. Barth ist nicht nur eine der paradiesischsten Inseln, sondern auch eines der teuersten Pflaster in der Karibik. Hier ist vor allem der Luxus zu Hause. Die Hotels und Restaurants sind exklusiv und in den Häfen stehen vor allem die großen Luxusyachten.
Die Anreise erfolgt über St. Maarten, da Saint Barths Landebahn nur für kleinere Flugzeuge geeignet ist.

Das Klima ist trocken und angenehm warm. Die Regenzeit ist zwischen Juli und November, da kommt es hin und wieder zu kurzen aber starken Regenschauern. Dann kann es auch richtig schwül werden. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen ganzjährlich um die 28°C.

Die Hauptstadt

Die Hauptstadt Gustavia, im Westen der Insel, liegt idyllisch um seinen beeindruckenden Naturhafen herum. Hier im belebten Zentrum der Insel befinden sich die meisten Restaurants und Hotels. Auf St. Barth kann man entweder am Strand wohnen mit direktem Meerzugang oder etwas abseits in den Hügeln in wunderschönen Landhäusern.

Das Highlight der Stadt ist der Hafen, in dem es von luxuriösen Yachten und Kreuzfahrtschiffen nur so wimmelt.

Besonders gern kommen die Reichen und Schönen zum Shoppen, denn in St. Barth werden die exklusivsten Stücke zollfrei verkauft.

Wer Kultur nicht missen möchte, kann das Museum „Musee Municipal de St. Barthelemy“ besuchen. Hier wird die Geschichte der Insel mit Fotographien, Dokumenten, Kostümen und Antiquitäten dargestellt.

Aktivitäten

Wer sich am Strand schnell langweilt oder einfach gern ein wenig Action in seinem Urlaub hat, kann auf St. Barthelemy jede Menge machen. So ist die Insel hervorragend für Wassersportarten wie Schnorcheln, Tauchen, Windsurfen, Segeln und Angeln geeignet.

Wer im Januar und Februar auf St. Barts ist, kann das „Festival de Musique“ besuchen. Hier geben international bekannte Künstler ihr Können zum Besten.

Die Strände der Insel

St. Barth lockt nicht ohne Grund den Luxustourismus an. Hier warten insgesamt 22 schneeweiße Strände, die vom üppigen Grün im Hintergrund eingerahmt werden, auf die Besucher.

Viele Strände befinden sich in geschützten Buchten, weswegen auch Kinder hier gefahrlos planschen können.

Saint-Barthelemy auf einen Blick

Inselgruppe:
Kleine Antillen
Karibische Inseln

Land:
Französisches Überseedepartement

Zeitzone:
UTC -4

Fläche:
21 km²

Einwohner:
etwa 8.300

Hauptstadt:
Gustavia

Beliebte Strände:
Baie de St. Jean
Anse du Grand Colombier
La Petite Anse
Anse des Flamands
Anse des Cayes
Anse de Lorient
Anse de Marigot
Anse de Grande Saline
Anse du Gouverneur

Das Inseltipps Fazit für Saint-Barthelemy

Diese Insel ist ein kleines Paradies in der Karibik. Hier kann man entspannen und die typische Karibik, mit ihrem Traumwetter und den tollen Stränden, in vollen Zügen genießen – allerdings nur wenn man das nötige Kleingeld hat!