Kapverden (Kapverdische Inseln)


Warning: Use of undefined constant get_the_ID - assumed 'get_the_ID' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/webseiten/inseltipps.de/site/wp-content/themes/inseltipps_v204/functions.php on line 173

Die Kapverden sind eine Inselgruppe im Zentralatlantik, welche sich rund 460 Kilometer vor der afrikanischen Westküste befinden.

Die gesamte Landmasse des Archipels beträgt 4.033 km², auf der etwa 516.000 Einwohner leben. Die Kapverden bestehen aus zehn größeren Inseln, wovon neun bewohnt sind. Dazu kommen fünf kleinere unbewohnte Inseln.

Die Hauptstadt der afrikanischen Inselrepublik ist Praia auf der Insel Santiago.

Die Kapverden, oder auch Cabo Verde, liegen im Drehkreuz zwischen Europa, Amerika und dem indischen Ozean. Als Folge dessen wurde aus dem Miteinander verschiedenster Ethnien in den vergangen Jahrhunderten eine völlig neue kreolische Kultur und Sprache geboren.

Die Amtssprache Portugiesisch wird nur offiziell in den Medien, in Behörden, in Kirchen und Schulen gesprochen. Kreolisch ist dagegen die eigentliche Sprache des Landes. Es ist Umgangssprache, sowie die Sprache in Musik und Dichtung.

Die verschiedenen Landschaften

Die Witterungen der vergangenen Jahrhunderte haben die Inseloberflächen unterschiedlich gestaltet. Die östlichen Inseln sind ziemlich flach, wohingegen die Westinseln recht gebirgig sind.

Im Osten befinden sich die Inseln Sal, Boavista und Maio. Hier erwarten den Besucher trockene, flache Wüsten- und Küstenlandschaften und weiße Sandstrände.

Auf den westlichen Inseln Santo Antao, Sao Vicente, Sao Nicolao, Santiago, Fogo und Brava erfreut man sich an Gebirgen mit grünen Tälern und Vulkanen. Im Gegensatz zum Osten gibt es hier bis zu 800 Meter hohe Steilküsten.

Die Kapverden gehören aufgrund großer Ähnlichkeiten ihrer Pflanzenwelten mit Madeira, den Kanaren und den Azoren zur Gruppe Makaronesien, was übersetzt Inseln der Glückseligkeit bedeutet. Klingt als wären das die besten Voraussetzungen für einen schönen und glücklichen Urlaubstag.

Die einzelnen Inseln

Die neun bewohnten Inseln haben alle ihren ganz eigenen Charakter. Da wäre zum einen Sal die sonnenreichste mit traumhaften Ständen. Hier lockt es wegen des starken Passatwindes besonders viele Surfer hin.

Direkte Nachbarin ist Boa Vista, deren Name „Schöne Aussicht“ bedeutet. Hier geht es noch etwas ruhiger zu und so kann man sich an 55 km Stand entspannen.

Die größte und wohl fruchtbarste Insel ist Santiago. Hier gibt es neben feinsandigen Stränden ebenso imposante Gebirge, sowie Steppengebiete, aber auch fruchtbare Täler und Hochebenen.

Die Kulturinsel ist Sao Vicente. Mittelpunkt des Lebens auf der Insel ist die Stadt Mindelo. Bekanntestes Kind der Insel ist sicherlich die Sängerin Cesaria Evora.

Weiter gehts mit der recht bergigen Insel Santo Antao und ihrer Nachbarin Sao Nicolau, die von allen wohl die ursprünglichste ist.

Die letzten drei bewohnten Kapverdeninseln sind Maio die Ruhe pur bietet, Fogo die fast ausschließlich vulkanisch geprägt ist und Brava die kleinste Insel.

Kapverden auf einen Blick

Inselgruppe:
Kapverden, Kapverdische Inseln

Land:
Republica de Cabo Verde

Zeitzone:
UTC-1

Fläche:
4.033 km²

Einwohner:
516.000 (2008)

Verwaltungssitz:
Praia

Inseln der Kapverden:
Sal
Boa Vista
Santiago
Sao Vicente
Santo Antao
Sao Nicolau
Maio
Fogo
Brava
und weitere unbewohnte Nebeninseln

Highlights:
traumhafte Strände
ursprüngliche Orte
Segeln
Windsurfen, Wellenreiten und Kitesurfen
Wandern und Trekking
Vulkane
Tauchen
Sonne an rund 350 Tagen im Jahr

Das Inseltipps Fazit für die Kapverden

Bei neun verschiedenen Inseln findet jeder sein eigenes Lieblingseiland. Zudem gibt es im Cabo Verde eigentlich fast das ganze Jahr Sonne. Also wenn man von der Regenzeit zwischen August und September absieht. Strand- und Naturliebhaber, Ruhesuchende und Sonnenanbeter werden sich auf den Kapverdischen Inseln wie zu Hause fühlen.