Brava (Kapverden)


Warning: Use of undefined constant get_the_ID - assumed 'get_the_ID' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/webseiten/inseltipps.de/site/wp-content/themes/inseltipps_v204/functions.php on line 173

Brava ist die kleinste der bewohnten Kapverdischen Inseln. Übersetzt bedeutet Brava, unzähmbar, und so erscheint die Insel auch. Brava ist reichlich grün und auch bekannt als die Blumeninsel.

Die Insel ist fast kreisrund, hat eine Fläche von 67 km² und liegt im Südwesten des Archipels.

Inselbeschreibung

Durch den mit 976 Metern höchsten Berg der Insel, Monte Fontainhas, und die Lage im Windschatten Fogos ist Brava das ganze Jahr mit Wolken überschattet, die für ein pflanzenfreundliches Klima durch Tau sorgen.

So ergibt sich die feuchte Grundlage für das Wachstum von Dattel- und Kokospalmen genauso wie von bunten Oleanderbüschen, Hibiskusarten, Mandelbäumen und Bougainvilleen.

Regelmäßige Fährverbindungen nach Furna gibt es erst seit 2004 und Flugverbindung gibt es keine mehr, deshalb steckt der Tourismus hier noch in den Kinderschuhen. Dennoch sind verschiedene Unterkünfte für Touristen vorhanden.

Die wichtigsten Orte

Vila Nova Sintra ist der Hauptort Bravas. Er liegt auf einer 500 Meter hohen Hochebene. Aufgrund der Höhe ist der Ort meist in Nebelwolken gehüllt. Im Ort findet man unter anderem eine steinerne Nachbildung des Kolumbus-Schiffs Santa Maria.

Wenige Kilometer entfernt befinden sich die beiden Dörfchen Joao d’Nole und Mato Grande.

Im Nordosten der Insel befindet sich der Hafenort Furna an einer kleinen natürlichen Bucht, die von einem Fort überragt wird.

Faja d Agua liegt im Nordwesten der Blumeninsel und wird als eine der schönsten Buchten des Kapverdischen Archipels gesehen. Im Ort befindet sich ein Monument, welches an das Schiff ‚Matilde‘ erinnert, das in den 1940er Jahren von Brava auslief und nie mehr zurückkehrte.

Sehenswürdigkeiten

In Joao d’Nole lohnt sich ein Besuch der Kirche Igreja Santa Antao, die auf einer Anhöhe über der Stadt liegt. Es wirkt fast so als sei sie in den Berg hineingewachsen und mit der Landschaft verbunden. Dennoch sticht die türkise Fassade kurios hervor.

Vom Nachbarort Mato Grande aus hat man einen großartigen Ausblick über die gesamte Ostküste Bravas.

Wandern

Die beste Wanderstrecke ist von Vila Nova Sintra nach Faja da Agua, einer der schönsten Buchten der Kapverden. Auf dem Weg dahin begleiten einen bizarre Landschaften aus steilen Felswänden, tiefen Tälern und Terrassenfeldern.

Auf einen Blick

Insel:
Brava

Land:
Kapverden

Inselgruppe:
Ilhas de Sotavento

Zeitzone:
UTC-1

Fläche:
67 km²

Einwohner:
ca. 6300

Hauptstadt:
Nova Sintra

Beliebte Orte:
Nova Sintra
Faja d’Agua
Joao d’Nole
Furna
Mato Grande

Das Inseltipps Fazit für Brava

Brava ist wild und natürlich. Badestrände sucht man hier vergeblich. Dafür kann man hier wandern gehen, die vielfältige Vegetation und Ruhe genießen. Ein Paradies zum Relaxen und Abschalten.