Fehmarn


Warning: Use of undefined constant get_the_ID - assumed 'get_the_ID' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/webseiten/inseltipps.de/site/wp-content/themes/inseltipps_v204/functions.php on line 173

Die zu Schleswig-Holstein gehörende Insel Fehmarn liegt zwischen der Kieler Bucht und der Mecklenburger Bucht in der Ostsee. Mit einer Fläche von rund 185 km² war sie früher einmal die größte Insel der Bundesrepublik.

Seit der deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 hat diesen Platz allerdings Rügen eingenommen.

Die Hauptstadt ist Burg auf Fehmarn, welche mit rund 6.000 Einwohnern außerdem der größte Ort der Insel ist.

Die Insel ist durch die knapp 1 km lange Fehmarnsundbrücke mit der Halbinsel Wagrien verbunden, welches im nordöstlichen Teil Holsteins ist. Die Anreise ist demnach mit dem Auto kein Problem. Es gibt aber auch eine Bahnverbindung zwischen Lübeck und Puttgarden.

Strand und Küstenparadies

Fehmarns 78 Kilometer lange Küstenlinie besitzt unterschiedliche Landschaften. So findet man an der Nordküste zwischen dem Markelsdorfer Huk und Puttgarden eine Dünenlandschaft mit Nehrungshaken und Strandseen. Die Ostküste hingegen ist steinig und besitzt eine Kliffküste.

Die schönsten und weißesten Sandstrände findet man am Südstrand bei Burgtiefe und dem Wulfener Hals. Da sich Fehmarn in der sonnenreichsten Region Deutschlands befindet kann man an diesen Stränden an vielen Tagen im Jahr sonnenbaden und planschen.

Sehenswürdigkeiten- und Kulturliebhaber Willkommen!

Wer sich für Kirchen interessiert hat auf der Ostseeinsel einiges auf dem Programm. Da wäre zum Beispiel die Petrikirche in Landkirchen. Oder Sankt Nikolai in Burg auf Fehmarn, in der sich Bauelemente aus dem Übergang von der Romanik zur Gotik finden, aber auch spätbarocke Elemente, sowie Renaissance-Ausmalungen im Gewölbe.

Ebenfalls in der Hauptstadt befindet sich die St.-Jürgen-Kapelle, die aus Backsteinen im gotischen Stil erbaut wurde. Wenn man bereits vor Ort ist sollte man sich auf jeden Fall auch das Rathaus anschauen, welches zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten Fehmarns zählt.

Desweiteren findet man auf der Ostseeinsel verteilt fünf Leuchttürme von denen man atemberaubende Ausblicke über Fehmarn  genießen kann, unter anderem der  Leuchtturm Marienleuchte nahe des Fährbahnhofs Puttgarden.

Diese Insel hat einen Vogel

Besser gesagt ganz schön viele. Denn an der Westküste Fehmarns liegt das Wasservogelreservat Wallnau. Dort wurde auf einem rund 300 Hektar großen Areal 1975 eine Brut- und Schutzstätte für Zugvögel eingerichtet.

Dank einem Kanalsystem werden hier durch regelbare Wasserstände in Wiesen, Gräben und Teichen optimale Brutbedingungen für mehr als 80 Vogelarten geschaffen. Natürlich kann man das Wasservogelschutzreservat das ganze Jahr über besuchen. Man kann auch Führungen buchen, die einen an Beobachtungsständen, einem Naturlehrpfad und durch das inbegriffene Naturschutzmuseum leiten.

Fehmarn auf einen Blick

Insel:
Fehmarn

Land:
Deutschland

Zeitzone:
MEZ (UTC +1)

Fläche:
etwa 185 km²

Einwohner:
etwa 13.000

Hauptort:
Burg auf Fehmarn (seit 2003 Stadtteil der Stadt Fehmarn)

Beliebte Strände:
Strand Flügge
Grüner Brink
Strand Presen
Südstrand

Das Inseltipps Fazit für Fehmarn

Wer sich in seinem Urlaub ausruhen möchte und trotzdem nicht auf ein Kulturprogramm verzichten möchte ist auf der Ostseeinsel goldrichtig. Stress gibt es kaum und die zahlreichen Strände laden zum verweilen ein, auch und besonders Familien.