Aruba


Warning: Use of undefined constant get_the_ID - assumed 'get_the_ID' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/webseiten/inseltipps.de/site/wp-content/themes/inseltipps_v204/functions.php on line 173

Aruba gehört zu den Kleinen Antillen in der Karibik und bildet die westlichste Insel dieser Inselgruppe. Sie liegt nur 30 km von der venezolanischen Küste entfernt.

Das 31 Kilometer lange und maximal 8 Kilometer breite Aruba und seine Nachbarinseln Bonaire und Curacao sind auch bekannt als die ABC-Inseln. Diese gehören zum Königreich der Niederlande. Die Inseln genießen aber innere Autonomie.

Inselbeschreibung

Es leben rund 106.000 Einwohner auf der Insel, die aus etwa 40 verschiedenen Nationen kommen. Demzufolge ist das kulturelle Potenzial der Insel enorm hoch. Die Amtssprache ist Holländisch.

Unterwegs auf der Insel hört man jedoch viel öfter das Papiamento. Diese einzigartige Sprache ist ein Mix aus Holländisch, Spanisch und Portugiesisch, mit Einflüssen aus dem Indischen, Englischen und Französischen.

Die Hauptstadt Oranjestad im Inselwesten und die Währung ist der Arubanische Florin. Man kann aber auch fast überall mit US-Dollar zahlen.

Die Küstenlinie Arubas ist unterschiedlich. Die Besucher erwarten im Süden und Westen endlos wirkende weiße Sandstrände, umgeben von traumhaften Palmenkulissen. Das Wasser ist hier zumeist ruhig und türkisblau. Im Osten dagegen gibt es vorrangig Steilküsten und die Nordküste ist rau und wird meistens von hohen Brandungen beherrscht.

Die Insel ist weitgehend flach. Ihr höchster Berg, der Jamanota, misst gerade 188 Meter Höhe.

Das trockene Klima der Insel bestimmt die Vegetation. Hier ist fast alles noch natürlich. Das landschaftliche Bild gestaltet sich durch üppige Kakteen, Aloepflanzen und die teils bizarren Umrisse der endemischen Divi-Divi-Bäume. Besonders viel Natur bekommt man im Nationalpark Arikok im Süden der Insel.

Welches ist die beste Reisezeit?

Eigentlich ist Aruba zu jeder Jahrszeit empfehlenswert. Die Besucher werden ganzjährlich im Schnitt mit 28°C verwöhnt. Dabei weht fast durchgehend ein leichter Nordost-Passatwind, der stets für angenehm frische Luft sorgt. Selbst in der Regenzeit zwischen Oktober und Dezember kann es zwar zu heftigen Niederschlägen kommen, aber diese sind zumeist nur von kurzer Dauer.

Die schönsten Strände

Die Strände Arubas kann man gewissenhaft zu den schönsten der Welt zählen. Den Besucher erwarten weiße Sandstrände und kristallklares Wasser. Da wären zum Beispiel Arashi Beach und der Boca Catalina, beide in der Nähe des Leuchtturms im Nordwesten der Insel. Hier fühlen sich Schwimmer und Schnorchler gleichermaßen wohl.

Der wohl beste Strand ist Palm Beach im Südwesten, welcher direkt vor den großen Hotels liegt. Hier lädt schneeweißer Strand auf über 11 km mit unzähligen Palmen zum Baden, Relaxen, Sonnen oder einfach nur Verweilen ein. Das Meer ist hier besonders ruhig, weshalb hier Familien sehr gut aufgehoben sind.

Weitere Strände sind der Eagle Beach und der Baby Beach. Der Rodgers Beach ist aufgrund der Wellen sehr beliebt bei Surfern.

Auf einen Blick

Insel:
Aruba

Land:
Königreich Niederlande, Autonomer Teil

Inselgruppe:
Kleine Antillen
Karibische Inseln

Zeitzone:
UTC-4

Fläche:
180 km²

Einwohner:
ca. 106000

Hauptstadt:
Oranjestad

Beliebte Strände:
Arashi Beach
Boca Catalina
Palm Beach
Eagle Beach
Baby Beach
Rodgers Beach

Das Inseltipps Fazit für Aruba

Bislang gilt Aruba als Geheimtipp – zumindest in Europa. In den USA kennt man die Insel schon länger als Urlaubsziel. Dementsprechend ist die Insel touristisch ausgebaut mit großen Hotels. Wer Sonne, Strand und Natur liebt, wird sich hier pudelwohl fühlen. Nicht nur alle Sonnenfans werden bedient, sondern auch die Wassersportler.